Freitag, 4. Dezember 2009

Novemberregen

Hallo,

unglaublich, da schau ich mir meinen letzten Beitrag an und stelle fest, dass er schon über einen Monat alt ist. Damn! Das ging fix. Daher geb ich mal eben einen kleinen Abriss meines Novembers und des Dezembers soweit:

Kurz gesagt - die Uni ballert mich zu. Und zwar derbe. Normalerweise alles easy und keine große Aufregung, kommen die ganzen Penner nun auf die Idee mal eben ne Millionen Klausuren anzusetzen (nicht die Finals, sondern Midterms die drei Wochen vor den Finals geschrieben werden...?!) und sämtliche Deadlines für die Projekte nach vorne zu verlegen. Ist ja auch recht entspannt dann. Penner.

Aber es gab auch erfreuliches im November. Hier war grade ein langes Wochenende (Opferfest - die ganzen Partypeople schlachten Schafe und Co um sie danach köstlich zubereitet zu verspeisen), was ich mit einem Sack voll Kollegen dazu genutzt habe mal ein wenig aus der lauten und hektischen Stadt rauszukommen und ans Meer zu fahren:

Zeytinbagi (oder Triliye) ist ein kleines Örtchen direkt am Marmarameer. Zeytinbagi heißt übersetzt "Olivenhain" und das ist exakt was da abgeht - Oliven an jeder Ecke, Öl und Seife dazu. Und was man sagen muss, es sind wirklich wahnsinnig gute Oliven am Start. Deswegen hab ich gleich mal ein Kilo davon gekauft und zwei Liter verschiedenes Öl dazu. Jeden Tag fürstlich speisen, uns das nahegelegene Bursa anschauen und und und.





Es gab aber auch die ein oder andere seltsame Situation. Zum Beispiel haben wir einen alten, einsamen und etwas verrückten Typen getroffen, der uns das Dorf und sein Haus gezeigt hat. Mit unserem wachsenden Türkisch und seinem Basic Deutsch (wie jeder Türke war er für ein Jahr in Köln...) ging auch die Kommunikation. Als er uns dann jedoch zu seinem Haus geführt hat, das im Grunde ein alter Schuppen ohne Tür, Möbel und Heizung, dafür mit Müll, Katzen und Müll war, haben wir schnell festgestellt, dass das Leben vielleicht nicht für alle so gut ist wie für uns.

Nunja, nun muss ich mich wieder um mein Portfolio und dergleichen kümmern, ich versuche das hier ein wenig aktueller zu halten mit dem Wissen, dass ich das jedes Mal schreibe...

Habt nen schönen Tag,


MickMack

Kommentare:

  1. moin monsieur,

    wir müssen mal dieses telefonieren probieren oder so... hach ick freu mir ja so dir zu sehen altet haus ;)

    Zähne hoch und kopf zusammengebissen!

    derMartin

    AntwortenLöschen
  2. Oh Michi, ich will dich auch so gern besuchen! Martin, ich hege etwas Neid.
    Warum wartest du nicht noch ein Bisschen und wir fahren zusammen hin? Oder bist du jetzt schon da?
    Naja, wenigstens hab ich Sommer und ein mikrowellengroßes Weihnachtspaket mit Schoki, Schoki, Weihnachtsplätzchen, Schoki, geschenken und Schoki von meinen Eltern gekriegt! =)

    AntwortenLöschen